jpond2 - James Pond II - Codename Robocod (Sega Mega Drive, 1991)

James Pond II – Codename Robocod (Sega Mega Drive, 1991)

Something smells fishy in here….. Wollt ihr lieber die zugehörige, umfangreichere Podcastepisode hören? Dann schnell hier anhören! Jupidu, Weihnachten! Freudestrahlende Kinder überall und auch mindestens genausoviele gestresste Eltern. Dabei bringen die Geschenke doch das Christkind und der Weihnachtsmann. Aber dass Weihnachten so reibungslos abläuft und Santa brav seine Geschenke liefern kann, haben wir nur einem zu verdanken: James Pond! Der fischige Freund im Superanzug muss in seinem zweiten Abenteuer niemand anderem als dem Weihnachtsmann himself aus der Patsche helfen. James Pond II knüpft genau da an, wo der erste Teil aufgehört hat. Diesmal hat das Böse mit Doktortitel, Dr. Maybe, die Werkstatt des Weihnachtsmannes in seine Gewalt gebracht und dessen Helferlein als Geisel genommen. Also schwimmt James kurzerhand zum Nordpol um Dr. Maybe das Handwerk zu legen. Frutti di mare mit Superkraft James Pond II ist wie der Vorgänger ein kunterbuntes Jump and Run mit knuddeliger Grafik und süßer Musik. Oder doch nicht? Doch, doch – allerdings kann man, wenn man genau hinhört, aus dem fröhlich-süßen  Theme die Titelmusik von Robocop heraushören. Kein Witz. James Pond hat hier auch Roboimplantate bzw. eher einen Roboanzug. Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr es damals gespielt habt ist gar nicht so gering, da James Pond

gynbb 640x400 - Gynoug (Sega MegaDrive, 1991)

Gynoug (Sega MegaDrive, 1991)

Waaas, dir sind die Spiele der 90er zu einfach? Du suchst eine Herausforderung? Noch dazu hättest du gerne, dass Engel, verstörende Gegner und ein gigantischer Penis in einem Spiel vereint wären? Na dann habe ich ja genau das Richtige für Dich – Gynoug, auch bekannt als Wings of Wor, schafft es diese essentiellen Inhalte in ein sidescrolling Shoot-Em-Up der leicht frustrienden Art zu packen.

ltc2 900x400 - Lotus Turbo Challenge 2 (Amiga, 1991)

Lotus Turbo Challenge 2 (Amiga, 1991)

Da ich damals selbst keinen Amiga besaß, kann ich leider nur eine Hand voll Spiele aufzählen, die ich damals bei einem Freund (Hallo Markus) spielen durfte. Eines davon war Lotus Turbo Challenge 2. Das das Spielprinzip ist alles andere als neu, denn das haben wir schon unzählige Male gesehen. Nun könnte man einfach sagen, dass Lotus Turbo Challenge 2 ein einfacher Abklatsch von Outrun ist, aber das wäre zu einfach. Natürlich können die Parallelen nicht abgestritten werden: Ihr fährt mit eurem Sportwagen insgesamt 8 Stages gegen die Zeit ab. Jedes Stage ist in Checkpoints unterteilt, welche euch einen Zeitbonus verschaffen. Keine Rundkurse und keine Möglichkeiten euren Flitzer aufzurüsten. Kommt euch bekannt vor? Verständlich… Fahrgemeinschaften Nun, was ist dann bei Lotus Turbo Challenge 2 anders? Zum Einen ist es der brilliante Soundtrack. Mir ist schon bewusst, dass der Amiga einiges in Sachen Sound drauf hat, doch die Titelmusik dieses Rennspiels zeigt, was der Amiga damals wirklich konnte. Zum Anderen bietet dieser Titel die Möglichkeit, gleich mit 3 menschlichen Mitstreitern die Straßen unsicher zu machen. Einzige Voraussetzungen waren zwei Spiele und zwei Amiga, welche via Nullmodemkabel mit Einander verbunden wurden. Nachdem ich nicht einmal einen eigenen Amiga hatte könnt ihr euch wahrscheinlich

tjearl 900x400 - Toejam & Earl (Sega MegaDrive, 1991)

Toejam & Earl (Sega MegaDrive, 1991)

Ein Spiel, zwei Aliens, unzählige Erdlinge. Mit Toejam & Earl habe ich zusammen mir einem Freund Stunden, wenn nicht sogar Tage verbracht – ohne das Spiel nicht einmal durchzuschaffen. Ich war übrigens immer Toejam – heute wäre wohl Earl passender. Frust kam nie auf, da Toejam & Earl einfach nur witzig war und Spaß gemacht hat. Ob das heute immernoch so ist? Wir werden sehen… Ihr schlüpft wahlweise in die Rolle von Toejam, dem Alien-Dreibein oder Earl, dem etwas übergewichtigen Außerirdischen, die wegen der miserablen Flugkünste Earls auf der Erde abgestürzt sind. Nun müsst ihr euer in 10 Teile zerbrochenes Raumschiff wiederfinden, um zurück auf euren Planeten fliegen zu können. Klingt einfach – ist es aber nicht, denn auf der Erde wimmelt es (naturgemäß) von Erdlingen, die euch nichts Gutes wollen. We are all mad here Kurz zusammengefasst: Auf der Erde leben nur Geistesgestörte. Die Mutter mit schreiendem Kleinkind, der verrückte Zahnarzt, Nerds, Hühner mit Kanonen und was sonst noch typischerweise auf der Erde zu finden ist wollen euch an den Kragen.  Nicht alle bringen euch gleich um: Armor zum Beispiel verdreht eure Steuerung, während ihr bei der Hula-Tänzerin euren Tanz-Zwang nachgehen müsst. Den meisten Gegnern kann man normalerweise recht gut ausweichen, allerdings verleitet die restliche Spielmechanik